Eine aussergewöhnliche Zusammenarbeit in einer aussergewöhnlichen Zeit!

In der Mitte Betriebsleiterin Mill’Feuille Alexandra Wüst, links Dario Duff und rechts Phil Wegmueller, IoT Engineers von copebit

Die COVID-19-Situation hat in den letzten Monaten viele Unternehmen und ganze Branchen in ihrer täglichen Arbeit beeinträchtigt. Insbesondere die Gastronomie war im Frühjahr 2021 sehr stark von den Massnahmen zur COVID-Bekämpfung betroffen und die Gastrobetriebe blieben während des Lockdowns zeitweise geschlossen. So auch das Restaurant Mill’Feuille in Luzern. In einem Gespräch mit Mill’Feuille-Betriebsleiterin Alexandra Wüst erzählte die Gastronomin, mit welchen Herausforderungen sie trotz geschlossenem Betrieb zu kämpfen hatte. Ein für sie wichtigster Punkt war das Funktionieren der Kühl- und Gefrierschränke. Da die verschiedenen Modelle im Mill’Feuille zur älteren Generation gehören und keine automatische Überwachung der Kühltemperatur gewährleistet ist, unternahm Alexandra Wüst tägliche Kontrollgänge zur Überprüfung. 

IoT, Automation & AWS Cloud

Aus Sicht der copebit AG mit Kernkompetenzen AWS Cloud, Automation und Internet of Things (IoT) sind manuelle Kontrollen dieser Art Schnee von gestern. Diese können mit heutiger Technik längst digital überwacht, automatisiert und analysiert werden. Im persönlichen Austausch entstand so ein Pilotprojekt zur Überwachung der Kühlsysteme zwischen dem Restaurant Mill’Feuille und copebit AG.

Die zwei wichtigsten Kühlgeräte wurden mit Temperatur- und Feuchtigkeitssensoren von der Firma Comtac ausgestattet und über das Swisscom LoRaWan Netzwerk in die IoT-Plattform der Firma copebit integriert. Die IoT-Platform haben wir mit AWS Serverless Technologien wie Lambda Funktionen, IoT Core, DynamoDB, AWS Location Services und weiteren Funktionen entwickelt und ist entsprechend skalierbar und erweiterbar. Über die Plattform konnte die Mill’Feuille-Betriebsleiterin selbständig und standortunabhängig die Temperatur der Kühlgeräte überwachen. Schwellenwerte für die Temperaturen wurden erfasst und eine Alarmierung über SMS und E-Mail wurde eingerichtet, damit die Verantwortlichen bei Temperaturanstieg über den Grenzwert sofort informiert werden. Diese Überwachung generierte Entlastung, Sicherheit und Übersicht.

Alexandra Wüst, Mill’Feuille Betriebsleiterin sagt:

“Mit der Unterstützung der copebit AG hat sich die Situation um unsere Kühlsysteme im Mill’Feuille sehr entspannt. Bei den Kontrollgängen – nun nicht mehr täglich nötig – wusste ich um das reibungslose Funktionieren der Geräte!“  

Digitalisierung geht weiter

Seit das Restaurant wieder den Normalbetrieb aufgenommen hat, rückte diese Art der Überwachung vermehrt in den Hintergrund. Um zusätzlichen Mehrwert für das Restaurant MillFeullie zu generieren, haben wir zusammen weitere Digitalisierungs-Lösungen besprochen. Durch diese Gespräche wurden weitere Funktionalitäten entwickelt und in die Plattform integriert. 

Als Beispiel: Die Lebensmittelinspektion verlangt von den Gastrobetrieben regelmässige Datenangaben der Temperaturverläufe aller Kühlgeräte. Diese mussten bis anhin von Hand in ein Journal eingetragen werden, das Qualität und Einhalten der Kühlkette belegt. Dieser manuelle Prozess des Mill’Feuilles konnte in die Lösung integriert und digitalisiert werden. Die Temperaturdaten werden über die IoT-Plattform ausgewertet und dem Mill’Feuille als monatlicher Report zugestellt. 

copebit möchte weitere Prozesse für Restaurants automatisieren und digitalisieren, damit sich die Betriebe auf ihre Kernkompetenz konzentrieren können. Ausserdem wollen wir mit unserer Lösung mögliche Abweichungen frühzeitig erkennen und mit unseren Kunden alle nötigen Massnahmen in die Wege leiten, sodass Ausfälle verhindert werden können.

Auch wir haben aus dem Pilotprojekt viel gelernt und verstehen die Bedürfnisse der Gastronomie am Beispiel des Restaurants Mill’Feuille viel besser. Die IoT-Plattform der copebit AG befindet sich in stetiger Weiterentwicklung, um den Anforderungen des Marktes gerecht zu werden. Viele weitere Prozesse und Abläufe sollen automatisiert und digitalisiert werden, um möglichst vielen weiteren Betrieben einen Mehrwert bieten zu können. 

Erfahren Sie mehr über das IoT Angebot auf unserer Website hier. Wenn Sie Ihre Kühlgeräte mit dieser Lösung überwachen möchten, kontaktieren Sie copebit noch heute.

Orlando Beiner
Orlando Beiner

Orlando is CEO and founder of copebit AG. His knowledge focuses on: project management, digitalization, agile methods such as SAFe, Scrum and a holistic view of cloud technologies. He has worked in the IT industry for providers and financial service providers for over 25 years.
For the past 12 years, he has led and built multicultural teams with whom he also developed and operated various cloud platforms.